Allgemeine Geschäftsbedingungen der Wear Together Plattform


§1 Geltung gegenüber Unternehmern und Begriffsdefinitionen

(1) Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftbedingungen gelten für alle Lieferungen zwischen uns (“S&G wear Together GmbH”) und einem Verbraucher bzw. Kunden in ihrer zum Zeitpunkt der Bestellung gültigen Fassung.
S&G wear Together GmbH wird in diesen AGB auch mit den Synonymen wear Together und wear Together Plattform bezeichnet.
Verbraucher ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können (§ 13 BGB).

§2 Zustandekommen eines Vertrages, Speicherung des Vertragstextes

(1) Die folgenden Regelungen über den Vertragsabschluss gelten für Bestellungen über unseren Internetshop https://wear-together.at/ .

(2) Im Falle des Vertragsschlusses kommt der Vertrag mit der Firma

S&G wear Together GmbH
Hochkarweg 1,
4062 Kirchberg-Thening,
Österreich
Unternehmensgegenstand: Internet- und Versandhandel
UID-Nummer: ATU76775768
GLN: 9110030272917
GISA: 33714189
Firmenbuchnummer: FN 553459k
Firmenbuchgericht: Landesgericht Linz
Firmensitz: 4062 Kirchberg-Thening
zustande.

(3) Die Präsentation der Waren in unserem Internetshop stellen kein rechtlich bindendes Vertragsangebot unsererseits dar, sondern sind nur eine unverbindliche Aufforderungen an den Verbraucher, Waren zu bestellen. Mit der Bestellung der gewünschten Ware gibt der Verbraucher ein für ihn verbindliches Angebot auf Abschluss eines Kaufvertrages ab.
(4) Bei Eingang einer Bestellung in unserem Internetshop gelten folgende Regelungen: Der Verbraucher gibt ein bindendes Vertragsangebot ab, indem er die in unserem Internetshop vorgesehene Bestellprozedur erfolgreich durchläuft.

Die Bestellung erfolgt in folgenden Schritten:

Nach Kontaktaufnahme durch einen der auf der wear Together Plattform vertretenen Verkäufer oder durch einen Schülervertreter, die Direktion, Schüler, etc.. wird der Verantwortliche der Schule(z.B. ein Schulsprecher) zur Produktwahl, Preise, Marketing beraten(üblicherweise in einem persönlichen Gespräch)
Anschließend werden Genehmigungen für z.B. geschützte Logos und Grafiken von der Direktion eingeholt und die Kooperation mit der Schülervertretung fixiert.

Dann wird vom wear Together Verkaufspartner(wenn gewünscht) ein oder mehrere Designs für die Schulpullover erstellt(eins muss ausgewählt werden). Der wear Together Verkaufspartner betreibt nun gemeinsam mit der Schülervertretung oder Direktion Werbung und Marketing für die Schulpullover.
Der Schule wird ein oder mehrere Bestellfenster(zeitlich begrenzter Zeitraum) zugewiesen.
Innerhalb dieses Fensters können Schüler, Absolvente, Lehrkräfte und die Administration/Angestellte Schulmerchandise von ihrer Schule in unserem Webshop zahlungspflichtig bestellen.

Nach dem Ende des Bestellfensters werden die Pullover in Kartons(sortiert für die Klassen)
innerhalb von 36 Werktagen
zur Schule oder einem anderweitig schriftlich mit der Ansprechperson vereinbarten Ort geliefert und dort von der Schülervertretung oder Schulleitung verteilt. Die Länge der Lieferfrist ergibt sich aus der Schul- & Kundenspezifischen Produkterstellung, da Schulpullover und individualisierte Pullover kein Massenprodukt sind(z.B. Verzögerungen mit der Druckerei können auftreten).
Der Verbraucher kann vor dem verbindlichen Absenden der Bestellung durch Betätigen der in dem von ihm verwendeten Internet-Browser enthaltenen „Zurück“-Taste nach Kontrolle seiner Angaben wieder zu der Internetseite gelangen, auf der die Angaben des Kunden erfasst werden und Eingabefehler berichtigen bzw. durch Schließen des Internetbrowsers den Bestellvorgang abbrechen. Wir bestätigen den Eingang der Bestellung unmittelbar durch eine automatisch generierte E-Mail („Auftragsbestätigung“). Mit einer zweiten versendeten E-Mail, der “Zahlungsbestätigung”, nehmen wir Ihr Angebot an.

(5) Speicherung des Vertragstextes bei Bestellungen über unseren Internetshop : Wir senden Ihnen die Bestelldaten und unsere AGB per E-Mail zu. Die AGB können Sie jederzeit auch unter https://wear-together.at/agb einsehen. Ihre Bestelldaten sind aus Sicherheitsgründen nicht mehr über das Internet zugänglich.

§3 Preise, Versandkosten, Zahlung, Fälligkeit

(1) Die angegebenen Preise enthalten verschiedene Preisbestandteile. Hinzu kommen etwaige Versandkosten, die aber je nach Vereinbarung mit der gewählten Schule entfallen können.

(2) Der Verbraucher hat die Möglichkeit der Zahlung per PayPal, Sofortüberweisung, EPS und Kreditkarte( variiert je nach aktuellem Angebot unseres Zahlungsservicepartners ) .


§4 Lieferung

(1) Sofern wir dies in der Produktbeschreibung nicht deutlich anders angegeben haben, sind alle von uns angebotenen Artikel nach Ende des Bestellfensters durchschnittlich ca. innerhalb von zweieinhalb Wochen versandfertig. Die Lieferung erfolgt hier spätesten innerhalb von 36 Werktagen nach dem Ende des Bestellfensters. Dabei beginnt die Frist für die Lieferung mit Ende des Bestellfensters zu laufen. Fällt das Fristende auf einen Samstag, Sonntag oder gesetzlichen Feiertag am Lieferort, so endet die Frist am nächsten Werktag. Auf ausdrücklichen Wunsch des Schulsprechers/der Schulsprecherin die die Schüler vertritt, bzw. des Ansprechpartners der Organisation kann das Bestellfenster um sieben Werktage verlängert werden, von dem Bestellfenster abhängige Fristen verlängern sich dann ebenfalls um eine Woche.

(2) Die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung der verkauften Sache geht auch beim Versendungskauf erst mit der Übergabe der Sache an den Käufer auf diesen über. Nachfolgender Absatz schränkt dies ein:

Kommt es bei Verträgen zur Versendung von Sachen an einen anderen Ort als den Erfüllungsort, geht das Risiko(die Gefahr) des Transports bereits mit Übergabe an den Transporteur auf den Empfänger (beispielsweise Käufer) über, wenn die Versendungsart der Vereinbarung entspricht oder – wegen mangelnder Vereinbarung – der Verkehrsübung (beispielsweise Post- oder Bahnversand). In Bereichen wo das KSchG anwendbar ist geht die Gefahr (Risiko) des Transports grundsätzlich immer erst mit Übergabe der Sache an den Verbraucher auf diesen über.

§5 Eigentumsvorbehalt

Wir behalten uns das Eigentum an der Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises vor.

(3) Die Lieferung gilt als erfüllt, sobald die Karton(e) mit den Produkten in die Klasse/zu der Partnerorganisation geliefert wurden, durch wear Together oder einen Partner von wear Together. Sobald der Klassensprecher oder der Vertragspartner(Kunde) oder ein Organisationsangehöriger als Vertreter dessen den/die Karton(e) der Klasse/Organisation entgegennimmt ist die Lieferung erfüllt. Sollten Produkte fehlen oder nicht korrekt geliefert worden sein, muss das zum Zeitpunkt der Übergabe des Produktes sofort gemeldet werden, ansonsten haftet wear Together nicht mehr, außer geltendes Recht verlangt dies. wear Together übernimmt keine Haftung nach dem Zeitpunkt der korrekten Übergabe, falls z.B. Klassenkollegen den falschen Pullover nehmen oder stehlen, außer geltendes Recht verlangt dies.
(4)
Bei Lieferung für Lehrer/Absolventen/an den Schulsprecher/etc. gilt die Lieferung als erfüllt, sobald der Schulsprecher/der Vertragspartner der Organisation die Produkte entgegengenommen, akzeptiert und keinen Widerspruch zu den gelieferten Mengen/Produkten geäußert hat. wear Together übernimmt keine Haftung für die korrekte Verteilung, da es sich um Sammelbestellungen während eines Bestellfensters handelt, außer geltendes Recht verlangt dies.


Der Kunde ermächtigt in beiden Fällen (3) und (4) die in (3) und (4) angeführten Personen dazu, seine Bestellung entgegen zunehmen. Die Widerrufsrechtsfrist beginnt ab dem Zeitpunkt ab dem er oder die ermächtigten Personen diese Bestellung entgegennehmen.

Haftung

(1) Vorbehaltlich der nachfolgenden Ausnahmen ist unsere Haftung für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus unerlaubter Handlung auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit beschränkt. (2) Wir haften bei leichter Fahrlässigkeit im Falle der Verletzung des Lebens, des Körpers, der Gesundheit oder bei Verletzung einer vertragswesentlichen Pflicht unbeschränkt. Wenn wir durch leichte Fahrlässigkeit mit der Leistung in Verzug geraten sind, wenn die Leistung unmöglich geworden ist oder wenn wir eine vertragswesentliche Pflicht verletzt haben, ist die Haftung für darauf zurückzuführende Sach- und Vermögensschäden auf den vertragstypisch vorhersehbaren Schaden begrenzt. Eine vertragswesentliche Pflicht ist eine solche, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglicht, deren Verletzung die Erreichung des Vertragszwecks gefährdet und auf deren Einhaltung Sie regelmäßig vertrauen dürfen. Dazu gehört insbesondere unsere Pflicht zum Tätigwerden und der Erfüllung der vertraglich geschuldeten Leistung, die in den AGB beschrieben wird.
****************************************************************************************************

§6 Widerrufsrecht des Kunden als Verbraucher:

Widerrufsrecht für Verbraucher

Verbrauchern steht ein Widerrufsrecht nach folgender Maßgabe zu, wobei Verbraucher jede natürliche Person ist, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch ihrer selbständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können: Das Widerrufsrecht/Rückgabe für Sonderfertigungen, z.B. Produkte mit einem Individualisierungstext ist ausgeschlossen und nicht möglich.

Widerrufsbelehrung


Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage, ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen haben bzw. hat.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns
Wear Together
Daniel Sittenthaler, Christopher Gusenbauer
Hochkarweg 1
D-4062 Kirchberg-Thening
E-Mail [email protected]
mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Widerrufsfolgen

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.
Insofern die Ware über normale Gebrauchsspuren, die beim Ausprobieren der Ware wie es auch in einem realen Geschäft möglich wäre entstehen, beschädigt/benützt ist behalten wir uns die Verweigerung des Widerrufs vor.

Sie haben die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrages unterrichten, an uns zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden.

Sie tragen die unmittelbaren Kosten der Rücksendung der Waren.

Ende der Widerrufsbelehrung

****************************************************************************************************

§7 Widerrufsformular

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)
An :
S&G wear Together GmbH
Daniel Sittenthaler
Hochkarweg 1
D-4062 Kirchberg-Thening
E-Mail [email protected]

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

_____________________________________________________

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

__________________

Name des/der Verbraucher(s)

_____________________________________________________

Anschrift des/der Verbraucher(s)


_____________________________________________________

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

__________________

Datum

__________________

Falls Online Bestellt: Bestellnr.

__________________

(*) Unzutreffendes streichen.

§8 Gewährleistung

Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsregelungen.

§9 Vertragssprache

Als Vertragssprache steht ausschließlich Deutsch zur Verfügung.

§10 Klausel


Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig sein oder infolge Änderung der Gesetzeslage oder durch höchstrichterliche Rechtsprechung oder auf andere Weise ganz oder teilweise unwirksam oder nichtig werden oder weist dieser Vertrag Lücken auf, so sind sich die Parteien darüber einig, dass die übri­gen Bestimmungen dieses Vertrages davon unberührt und gültig bleiben. Für diesen Fall verpflichten sich die Vertragsparteien, unter Berücksichtigung des Grundsatzes von Treu und Glauben an Stelle der unwirksamen Bestimmung eine wirksame Bestimmung zu vereinbaren, welche dem Sinn und Zweck der unwirksamen Bestimmung möglichst nahe kommt und von der anzunehmen ist, dass die Parteien sie im Zeitpunkt des Vertragsschlusses vereinbart hätten, wenn sie die Unwirksamkeit oder Nichtigkeit gekannt oder vorhergesehen hätten. Entsprechendes gilt, falls dieser Vertrag eine Lücke enthalten sollte.

Stand der AGB April. 2021

Gratis AGB erstellt von agb.de

Alternative Streitbeilegung gemäß Art. 14 Abs. 1 ODR-VO und § 36 VSBG:

The european commission provides a platform for online dispute resolution (OS) which is accessible at https://ec.europa.eu/consumers/odr. We are not obliged nor willing to participate in dispute settlement proceedings before a consumer arbitration board.